Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
schwa

Marcuse für Dummies



"Ich suchte nach einem Zitat von Marcuse. Eines mit Freiheit, das ein 'mächtiges Herrschaftsinstrument' sei oder so ähnlich. Also blätterte ich seit langem mal wieder im 'eindimensionalen Menschen' herum. Dort glaubte ich es vor Jahren gelesen zu haben. Auf Anhieb fand ich es nicht. Was ich aber fand, das waren ganze Passagen, die wie aus der heutigen Zeit geschnitten schienen. Es war, als hätte ich die Zustandsbeschreibung der heutigen Bundesrepublik vor mir ausgebreitet. Geschrieben von einem, der schon vor langer Zeit starb.

Es ging darum, dass der 'Kampf gegen die Befreiung' mit materieller Bedürfnisbefriedigung erstickt wird; dass die Medien die Menschen für 'langjährig präparierte Empfänger' von Losungen und Parolen halten, die gar nicht mehr objektiv zwischen 'dem Gegebenen und dem Möglichen' unterscheiden könnten, weil medial eine 'Einebnung des Gegensatzes (oder Konflikts)' stattfinde. Alternativlosigkeit nennt man das heute. Das wiederum führe zur klassenlosen Gesellschaft, die natürlich nicht wirklich die Aufhebung der Klassen bedeute, sondern lediglich darauf hindeute, dass 'die unterworfene Bevölkerung [nur soweit] an den Bedürfnissen und Befriedigungen teil hat, [dass sie zur] Erhaltung des Bestehenden' dient. Alles würde zur Warenwelt, in der sich die Menschen wiedererkennen würden und 'unter diesem repressiven Ganzen, lässt Freiheit sich in ein mächtiges Herrschaftsinstrument verwandeln'. Da war es ja, das gesuchte Zitat."

neues-deutschland.de
Reposted byylem235Devaquicquidgregoaschlipsnerdunbill

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl